Start des Projekts "Raumerleben junger Geflüchteter" an der Hochschule Düsseldorf

Zwei Personen an der Düsseldorfer Rheinpromenade

Im Januar 2018 startete das Forschungsprojekt „Raumerleben junger Geflüchteter“ an der Hochschule Düsseldorf (HSD).Ziel des Forschungsvorhabens ist es, Aneignungs- und Lebensräume Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Fluchterfahrung im Düsseldorfer Stadtgebiet herauszustellen. Neben den individuellen Einsichten sollen auch gemeinsame Erfahrungen von Heranwachsenden in differenzierten Lebenslagen herausgestellt werden.

Das vom Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) geförderte Projekt läuft von Januar bis August 2018 und knüpft an das Forschungsprojekt INTESO (Integration im Sozialraum: Lokale Konzepte Vernetzung und Steuerung zivilgesellschaftlicher und institutioneller Ressourcen in der Arbeit mit Flüchtlingen) an der Hochschule Düsseldorf an.