Deutschlandreise durch die Erziehungs- und Bildungswissenschaft

Screenshot Lehrvideoportal

Im neuen Lehrvideoportal der FernUniversität in Hagen nehmen Professorinnen und Professoren unterschiedlicher Universitäten Studierende und Forschende mit auf eine Reise durch die Erziehungs- und Bildungswissenschaft. Besonderheit ist dabei das intermediale Zusammenspiel von Videos und einschlägigen Texten. Die ersten 16 Videos stehen jetzt auf der Homepage des Zentrums für pädagogische Berufsgruppen- und Organisationsforschung (ZeBO Hagen) bereit.

Was ist Beratungsforschung? Mit welchem grundlegenden Text informiere ich mich am besten über Genderforschung? Und mit welchen Methoden arbeitet die Demokratieforschung? „Wir bilden die Themen der Bildungswissenschaft möglichst breit ab und erklären zentrale Grundbegriffe und Fragen unserer Disziplin“, sagt Projektleiterin Prof. Dr. Julia Schütz. „Unser Portal ist gewinnbringend für Studierende und Forschende.“

Julia Schütz leitet seit 2017 das Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung an der FernUniversität und ist seit 2019 Sprecherin des neuen Zentrums für Berufsgruppen- und Organisationsforschung (ZeBO Hagen). Das intermediale Projekt „Meet and Read Experts – Literatur und Lehrvideos mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern“ wird vom Stifterverband gefördert. Jana Viola Frings, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung, hat ein Fellowship für Innovation in der digitalen Hochschullehre NRW erhalten.

Übergeordnetes Ziel ist die Entwicklung eines stetig wachsenden Lehrvideoverzeichnisses, das sich aus einheitlich gestalteten Interviews zusammensetzt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden mit Hilfe von sechs Fragen durch die circa 20-minütigen Lehrvideos geleitet. Sie sprechen über ihre Forschungsfelder, disziplintragende Fragestellungen sowie deren methodologische und methodische Einordnungen. Darüber hinaus wird jeweils auf einen einschlägigen Text verwiesen, der wiederum in der Lehre aufgegriffen werden kann. Gleichzeitig archiviert das Lehrvideoportal erziehungswissenschaftliches Wissen über das Buch hinaus.

Rund 40 Professorinnen und Professoren haben Julia Schütz und ihre Wissenschaftliche Mitarbeiterin Jana Viola Frings bereits gewonnen. Für die Aufnahmen reisen sie durch Deutschland und setzen die Videos gemeinsam mit dem Zentrum für Medien und IT der FernUni um. „Wir wählen die Teilnehmenden nach ihrem Renommee aus. Die Bereitschaft mitzumachen ist groß“, berichtet Schütz. „Denn die Videos werden auch in der wissenschaftlichen Community geschaut.“

Die Palette der Themen ist breit. Für die FernUniversität in Hagen sprechen bislang Prof. Dr. Julia Schütz über pädagogische Berufsgruppenforschung und Prof. Dr. Cathleen Grunert über Jugendforschung. Mit Prof. Dr. Rudolf Tippelt (Empirische Bildungsforschung) und Prof. Dr. Dieter Nittel (Biographieforschung) steuern Gründungsmitglieder des ZeBOs Hagen Videos bei. Thematisiert werden auch aktuelle Themen wie die neue Leo-Studie zu eingeschränkten Lese- und Schreibkompetenzen bei Erwachsenen im Video von Prof. Dr. Anke Grotlüschen (Universität Hamburg) über Literalitätsforschung.

Das Lehrvideoportal wird weiter wachsen. Auch Videos mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland könnten folgen. Ein Antrag für eine Förderung im Programm „Innovative Lehre“ der FernUniversität (FILeh) ist bereits eingereicht.

Weitere Information

www.fernuni-hagen.de/zebo/lehrvideos/index.shtml